Privat/B2B

Was sind Reifendruck-Kontrollsysteme?

Reifendruck-Kontrollsysteme - kurz: RDKS oder auch TPMS (Tire Pressure Monitoring Systems) – sind in Fahrzeuge eingebaute Systeme zur stetigen Überwachung TPMS (Tire Pressure Monitoring Systems) des Reifendrucks. Informationen über den Luftdruck werden an den Fahrer weitergeleitet. Sie helfen ihm, falschen Luftdruck sofort zu erkennen, so dass Unfälle, z.B. durch Reifenplatzer, verhindert werden können.

Sind RDKS Pflicht?

Ab 1. November 2014 müssen alle in der EU neu verkauften bzw. zugelassenen Pkw der Klasse M1 (bis 3,5 t) – umgangssprachlich PKW und Wohnmobile – serienmäßig mit einem Reifendruck-Kontrollsystem (RDKS) ausgestattet sein. Mit dieser Verordnung soll einerseits die Sicherheit auf unseren Straßen verbessert, andererseits die Umwelt geschont werden: Der Reifenluftdruck beein?usst den Kraftstoffverbrauch. Daher kann mit dem optimalen Luftdruck Kraftstoff gespart und weniger CO2 ausgestoßen werden.

Darf ich ein RDK-System ausschalten bzw. deaktivieren?

Grundsätzlich gilt, dass ein im Rahmen der neuen EU-Gesetzgebung verbautes RDKS funktionsfähig sein muss, also nicht ausgeschaltet oder deaktiviert werden darf! Dies gilt unabhängig vom verwendeten Radsatz (Winter- oder Sommerreifen) und empiehlt sich auch für bisher optional verbaute Systeme.

RDKS – für mehr Sicherheit und Komfort?

RDKS dienen dazu, Gefahren frühzeitig zu erkennen und erhöhen damit maßgeblich die Verkehrssicherheit. Nach wie vor gilt allerdings: Luftdruck regelmäßig nach Vorgaben des Fahrzeugherstellers prüfen. Ihr RDKS unterstützt Sie dabei maßgeblich. So sind Sie sicher unterwegs.

RDKS Info


Das haben Sie davon:

Umwelt - RDKS sparen durch den optimalen Luftdruck Kraftstoff und schonen dabei auch die Umwelt.
Sicherheit - RDKS erhöhen Ihre Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer. Denn nur mit einem optimalen Luftdruck haben Sie einen optimalen Grip.
Reifenlebensdauer - RDKS verlängern die Laufleistung Ihrer Reifen, denn der optimale Luftdruck sorgt für optimalen Abrieb.

RDKS Info


Luftdruck zu hoch

zu viel Reifendruck

Optimaler Luftdruck

perfekter Reifendruck

Luftdruck zu gering

zu wenig Reifendruck


Ihr Fachhändler ist für Sie da

In modernen Autos sind Reifendruck-Kontrollsysteme verbaut, ein Komfort, der im Alltag überzeugt. Neben den vielen Vorteilen führt die RDKS-Pflicht in der EU auch zu einem erhöhten Wartungsaufwand und zusätzlichen Arbeitsschritten beim Reifenwechsel. Damit Sie sicher unterwegs sind, lassen Sie Ihre Reifen im Reifenfachhandel wechseln und wenden Sie sich bei Fragen rund um Ihr RDKS an die Experten.

RDKS Warnung


5 einfache Sicherheitstipps:


RDKS-Kosten bei Ihrem Reifenservice?


EU-Verordnung!

Verordnung (EG) Nr. 661/2009: Artikel 9 – (2)

Fahrzeuge der Klasse M1 müssen mit einem präzisen System zur Überwachung des Reifendrucks ausgerüstet sein, das den Fahrer im Fahrzeug im Interesse eines optimalen Kraftstoffverbrauchs und der Gewährleistung der Sicherheit im Straßenverkehr warnt, wenn es in einem Reifen zu einem Druckverlust kommt.

Quelle: Europäische Gemeinschaft (EG)


Achtung!

Reifendruck-Kontrollsysteme sind Bestandteile der §57a Überprüfung. Ein nicht funktionstüchtiges RDKS wird als Mangel eingestuft. Dieser muss vom Fahrzeughalter unverzüglich beseitigt werden!


Geschulte Fachkräfte, modernste Technik, Top-Maschinen, aktuellste RDKS Hard- und Software. Reifendepot.

Reifen, Felgen und Montage mit Zubehör vom spezialisierten und erfahrenen Reifenfachbetrieb.